Betriebsferien vom 7.2.2023 bis 12.2.2023! Bitte beachten Sie, dass während unseren Betriebsferien keine Bücher ausgeliefert werden.
Betriebsferien vom 7.2.2023 bis 12.2.2023! Bitte beachten Sie, dass während unseren Betriebsferien keine Bücher ausgeliefert werden.
Warenkorb 0
Brandstätten

Brandstätten

Normaler Preis 14.00 CHF 0.00 CHF

Mit seinem Buch "Der Brand" hat der Berliner Historiker Jörg Friedrich einen sensationellen Erfolg erzielt und weltweit Beachtung gefunden. Erstmals wurde der Bombenkrieg der Briten und Amerikaner gegen Deutschlands Städte aus der Sicht der Betroffenen, der dem Bombardement ausgesetzten Zivilbevölkerung geschildert. Von der Kritik besonders hervorgehoben 'wurde Friedrichs erzähler- ische Leistung, mit der er das traumatische Geschehen in eine eigene, dichte Sprache gekleidet und damit in unser Gedächtnis zurückgerufen hat. Nun legt Friedrich einen grossen Bildband zum Bombenkrieg vor, der bewegendes, weit- gehend unveröffentlichtes Fotomaterial aus den Archiven deutscher Städte dem Vergessen entreisst. Gezeigt werden die gespenstische Ruinenlandschaft, die Zuflucht der Bevölkerung in Kellern und Bunkern, die Bergung der Opfer, der Alltag in den Trümmerwüsten und die infame Regie der NSDAP, die den Entron- nenen Gulaschkanonen, den Toten Staatsbegräbnisse und den Kapitulanten das Schafott bereitete. Eröffnet wird die Bilderfolge mit dem Gang durch eine Traumlandschaft: die historisch gewachsenen, zumeist mittelalterlichen Städte in der Stunde vor ihrer Zerstörung. Als Kontrast schliesst der Band mit verstörenden Bildern des Wiederaufbaus, der zumeist ohne Rücksicht auf gewachsene Strukturen und städtische Wurzeln erfolgt ist. Erläuternde Texte von Jörg Friedrich begleiten diese Bilderzählung von den "Brandstätten", die den Bombenkrieg, diese grosse Katastrophe unserer Zeitgeschichte.

Autor: Jörg Friedrich
Ausgabe: 2006
Verlag: Weltbild
Einband: gebunden
Seiten: 239
Sprache: deutsch
Zustand: gut

Mehr aus dieser Kategorie