Lesen muss nicht teuer sein!
Lesen muss nicht teuer sein!
Warenkorb 0
Die Personalakten der Johanna Geisler

Die Personalakten der Johanna Geisler

Normaler Preis 4.00 CHF 0.00 CHF

Über das Buch Dokumente, einsichtig und humorvoll kommentiert, bezeugen den Aufstieg einer begabten und willensstarken Frau, vermitteln ein zeit- und sozialtypisches und doch ganz individuelles Lebensbild. Johanna Meyer wird unehelich 1888 in Hannover geboren. Sie ist sich nicht einmal der Schreibung ihres Namens sicher. Bald nennt sie sich, nach ihren simplen Pflegeeltern, Geisler: Schon mit vierzehn Jahren geht sie, häuslichem Elend sich entziehend, zum Theater. Sie wird Chorsängerin an der Hannoveraner Oper, dann in Dessau und Wiesbaden. Ihre Personalakten, bitter ernst, doch heute zu lesen wie eine Groteske, geben Auskunft über die kaum sonst beachteten Bedrängnisse, Unfreiheiten und Freiheiten solcher Theaterdienstbarkeit. Immer wieder verstößt Johanna keck gegen die Disziplin, aber sie überwindet alle Hindernisse und arbeitet sich empor zur Solistin. Sie wird gefeierte Soubrette in Mainz - ihr uneheliches Kind gilt als ihre kleine Schwester. An der Kölner Oper bewährt sich Johanna Geisler in großen Rollen und weitem Repertoire. Anfang 1917 dirigiert Otto Klemperer auf Anstellung >Fidelio

Autor: Lotte Klemperer
Ausgabe: 1983
Verlag: Fischer Verlag
Einband: kartoniert
Seiten: 141
Sprache: Deutsch
Zustand: mittel

Mehr aus dieser Kategorie