Lesen muss nicht teuer sein!
Lesen muss nicht teuer sein!
Warenkorb 0
Niemand ist eine Insel

Niemand ist eine Insel

Normaler Preis 5.00 CHF 0.00 CHF

Erst als sie sich vor Gericht verantworten muss, fällt die Fassade des strahlenden Stars, und die Tragödie einer verzweifelten Frau und Mutter kommt ans Licht: das reizende Töchterchen der berühmten Filmschauspielerin Sylvia Moran, die kleine Babs, ist nach einer Meningitis schwer gehirngeschädigt und lebt in einer Anstalt. Babs, von den Managern und Filmbossen jahrelang als Aushängeschild für die Presse benutzt, ist aber eine unentbehrliche Voraussetzung für den Erfolg der Moran-Filme. Nur die Geheimhaltung ihres Zustands garantiert der vom Film besessenen Sylvia eine weitere Karriere. Und es verdienen viele, allzu viele an dieser Karriere. Damit der Star sich nicht auf seine eigentliche Rolle als Mutter besinnt, sind ihnen alle Mittel recht: Drohung, Lüge, Zwang und sogar Erpressung. Am Ende steht ein Mord und eine am Zwang zum Erfolg zerbrochene Frau, die sich als schuldig bezeichnet. Den ungeschminkten, erschreckenden Bericht über all diese Hintergründe gibt Philip Kaven dem Gericht. Nur widerwillig hatte sich der 35jährige Playboy und «ständige Begleiter» der Moran um das kranke Kind gekümmert. Doch dann geschieht etwas kaum Glaubliches: Mehr und mehr nimmt das tragische Schicksal der kleinen Babs diesen abgebrühten, cleveren Mann gefangen. Ohne es zu wollen, öffnet er sich dieser so ganz anderen Welt der Ärzte und Pfleger, die Tag und Nacht um das verlöschende Leben kämpfen. Und in der hingebungsvollen Ärztin Dr. Ruth Reinhardt findet er schliesslich jenen Menschen, der das Gute in ihm zu wecken vermag und ihn aus der leeren Welt des Scheins in eine harte, aber sinnvolle Wirklichkeit führt, für die sich der Kampf lohnt.

Autor: Johannes Mario Simmel
Ausgabe:
Verlag: NSB
Einband: gebunden
Seiten: 738
Sprache: Deutsch
Zustand: mittel

Mehr aus dieser Kategorie